Bay. Cross bei Kemmern – 19.02.2017

Das einzige, was fehlte, war der versprochene Sonnenschein. Ansonsten waren es gelungene Bayerische Crossmeisterschaften, welche der SC Kemmern in der nördlich von Bamberg gelegenen Gemeinde auf die Bühne stellten. Über 600 Meldungen lagen vor und die Starter fanden auf den Mainwiesen einen Rundkurs vor, der auf dem ersten Blick harmlos schien. Doch gerade der weiche und unebene Untergrund, gespickt mit künstlichen Hindernissen und nach den Regenfällen einigen schlammigen Abschnitten zog oftmals die Kraft aus den Muskeln – manch einer bereute später sein hohes Anfangstempo.

Die Pleinfelder Läufertruppe von M.O.N. (Mannschaft ohne Namen) stellte mit sechs Athleten in der Klasse M45 zwei Mannschaften, welche sich durchaus sehen lassen konnten. Die Seniorenklasse M 35 bis M 45 absolvierte 6 Runden mit einer Gesamtdistanz von 7,5 km.  Im topbesetzten Starterfeld von 50 Athleten konnte sich der Pleinfelder Kai Reißinger in der M45 mit einer Zeit von 26:33 den 3.Platz in der bay. Meisterschaft sichern. Dahinter kamen die Mannschaftskollegen Alexander Pascher (28:14), Norbert Wurzer (28:20) und Mariusz Tymek (28:35) mit den Plätzen 10 bis 12. Auf Platz 15 kam Jürgen Steigauf (29:17) und Lothar Lehner erreichte den 19.Platz mit einer Zeit von 30:22.

So konnten sich Reißinger, Pascher, Wurzer die Bronze Medaille in der Mannschaftswertung sichern und die Mannschaft um Tymek, Steigauf und Lehner kam auf den 5.Platz. Durchwegs zufrieden auf einer tollen, aber doch anspruchsvollen Strecke mit einer drumherum perfekten Organisation konnten die sechs Starter der M.O.N. das oberfränkische Kemmern wieder verlassen.

k-001_Kemmern Cross 2017_20170219

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.